Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser.

Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser.
 
Im Nachrichtenfluss zur Covid-19-Pandemie lassen sich Fakten und Meinungen nur schwer unterscheiden. Fachleute, die sich zu Wort melden, machen es der Öffentlichkeit nicht immer leicht, ihren Ausführungen zu folgen. Professor Dr. mult. Eckhard Nagel, Mediziner und Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth, und Prof. Dr. Claus-D. Kuhn, Leiter der Nachwuchsforschergruppe „Genregulation durch nicht-kodierende RNA“ im Elitenetzwerk Bayern an der Universität Bayreuth, haben wichtige Informationen zu aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen übersichtlich aufbereitet.

Einige der gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 eingesetzten Impfstoffe basieren auf mRNA, also auf Boten-Ribonukleinsäure. Sie gehören damit zu einem neuen Typ von Impfstoffen, welche die genetische Information eines Antigens in den menschlichen Organismus übertragen. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung für das Laden des Angebots.

Um Ihnen diese Angebote auf unserer Webseite anzeigen zu können, haben wir Komponenten von YouTube Video integriert. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um diese Inhalte anzusehen.

Der Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Claus-D. Kuhn erklärt, wie der Organismus dadurch in die Lage versetzt wird, sich erfolgreich gegen das Virus zu wehren – und er zeigt auch, wo besondere Herausforderungen bei der Herstellung dieser Impfstoffe liegen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung für das Laden des Angebots.

Um Ihnen diese Angebote auf unserer Webseite anzeigen zu können, haben wir Komponenten von YouTube Video integriert. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um diese Inhalte anzusehen.

In einem Vortrag in englischer Sprache geht es insbesondere um die Frage, wie eine gerechte Verteilung von Impfstoffen auch auf internationaler Ebene erreicht werden kann und welche Akteure dabei eine Rolle spielen. Grundsätzlich gilt: „No one is safe until everyone is.“

Wir benötigen Ihre Zustimmung für das Laden des Angebots.

Um Ihnen diese Angebote auf unserer Webseite anzeigen zu können, haben wir Komponenten von YouTube Video integriert. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um diese Inhalte anzusehen.

Am 15. März 2021 wurden die Impfungen mit AstraZeneca in Deutschland vorsorglich ausgesetzt. Die medizinischen und gesundheitspolitischen Gründe für diese Entscheidung hat Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel, Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth, in einem Video dargestellt. Das Video wurde aufgenommen, bevor die Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsminister von Bund und Ländern – nach einer entsprechenden Entscheidung der Europäischen Arzneimittelagentur EMA – beschlossen haben, die Impfungen mit AstraZeneca ab dem 19. März 2021 wieder aufzunehmen. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung für das Laden des Angebots.

Um Ihnen diese Angebote auf unserer Webseite anzeigen zu können, haben wir Komponenten von YouTube Video integriert. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um diese Inhalte anzusehen.

In einem weiteren Video vom 31. März 2021 stellt Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel kürzlich gewonnene Erkenntnisse zum Impfstoff von AstraZeneca vor und zeigt beispielhaft, wie sich ein Impfstoff in ständiger Weiterentwicklung befindet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung für das Laden des Angebots.

Um Ihnen diese Angebote auf unserer Webseite anzeigen zu können, haben wir Komponenten von YouTube Video integriert. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um diese Inhalte anzusehen.

placeholder

Prof. Dr. Claus-D. Kuhn

Elitenetzwerk Bayern
Nachwuchsforschergruppe “Genregulation durch nicht-kodierende RNA”

Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30, NW I
95447 Bayreuth
Telefon: +49 (0) 921 / 55-4356
E-Mail: claus.kuhn@uni-bayreuth.de
www.kuhnlab.uni-bayreuth.de

placeholder

Univ.-Prof. Dr. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. theol. h.c. Eckhard NagelGeschäftsführer Institut für Medizinmanagment und Gesundheitswissenschaften / Ordinarius Lehrstuhl für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften

Universität Bayreuth
Prieserstraße 2
95444 Bayreuth
Telefon: +49 (0) 921 / 55-4800
E-Mail: eckhard.nagel@uni-bayreuth.de
www.img.uni-bayreuth.de

Webmaster: Team UBTaktuell